Spitex Genossenschaft Bern im medialen Fokus – Haltung SPITEX Verband Kanton Bern

Der Konflikt zwischen dem Verwaltungsrat der Spitex Genossenschaft Bern (Spitex Stadt Bern) einerseits und ihrem ehemaligen Geschäftsführer Daniel Piccolruaz und Teil der Geschäftsleitung andererseits wird seit einigen Tagen in der Öffentlichkeit ausgetragen (vgl. div. Medienberichte).

Der SPITEX Verband Kanton Bern bedauert die Eskalation des Konfliktes zwischen der Spitex Genossenschaft Bern und Herrn Daniel Piccolruaz (ehemaliger Geschäftsführer der Spitex Genossenschaft Bern). Der SPITEX Verband vertritt alle gemeinwirtschaftlichen (öffentlichen) Spitex-Organisationen im Kanton Bern. Im SPITEX Verband sind 49 Spitex-Organisationen vertreten. Jede dieser Spitex-Organisationen ist rechtlich und wirtschaftlich eigenständig. Der SPITEX Verband verwahrt sich gegen eine pauschalisierende Verurteilung einer ganzen Branche aufgrund dieses Falles. Die übrigen für die ambulante Pflege-Versorgung zuständigen Spitex-Organisationen im Kanton Bern sind von dieser Auseinandersetzung nicht betroffen.

Der Vorstand vom SPITEX Verband Kanton Bern ist nicht in der Lage, den Konflikt des Verwaltungsrates der Spitex Genossenschaft Bern mit dem früheren Geschäftsführer Daniel Piccolruaz zu kommentieren. Der Verbandsvorstand zählt auf das Verantwortungsbewusstsein aller Beteiligten, den Konflikt rasch und umfassend zu klären, und erwartet, dass die Versorgung der Klientinnen und Klienten vorrangige Bedeutung hat.

Zurück