Hohe Qualität der spitalexternen Leistungen im ganzen Kanton Bern!

11 Parlamentarierinnen und Parlamentarier haben eine überparteiliche Motion eingericht.

Der Regierungsrat wird wie folgt beauftragt:

  1. Die Spezialleistungen (Kinderspitex, onkologische/palliative Pflege, Wundexpertise und psychiatri- sche Pflege), die der Kanton Bern seit rund 10 Jahren subsidiär zur den KLV-Pflichtleistungen fordert und fördert, sollen weiterhin ein aktiv gestärktes Angebot der spitalexternen Pflege bleiben und gezielt weiterentwickelt werden.

  2. Die Entschädigung der Wegzeiten und Transportspesen der spitalexternen Leistungen sollen gemäss Aufwand fair entschädigt werden, und die Heterogenität des Kanton Bern bezüglich Geografie/Topo- grafie, Demografie usw. ist zu berücksichtigen.

  3. Die Verträge sollen über eine längere Vertragsperiode abgeschlossen werden (Planungssicherheit).